Die Reparatur von Sietskes Kirche am 16.11.2012

Wie sie auf der Seite von Sietskes Kirche nachlesen können, haben meine Frau und ich 2012 die Patenschaft für diese Kirche übernommen.
Hier nur zur Erinnerung das frisch renovierte Dach von Sietskes Kirche vom 23.09.2004.
Vielen Dank für die Fotos an Jürgen Eckert
Die Holzkonstruktion und die Dachziegel im November 2012
Dach
Wie unschwer zu erkennen ist, sind die Ziegel von Sietskes Kirche, die übrigens korrekt Hagia Kiriaki heißt, durch Stürme teilweise zerbrochen, verrutscht oder sogar weggeflogen. Dadurch wurde das Dach undicht. Die Ziegel sind sogenannte Keramisia Turkika, in Deutschland nennt man das Prinzip Mönch und Nonne. Dadurch entstehen gleich mehrere Probleme.
Da diese Ziegel heute nicht mehr verwendet werden, gibt es kaum noch neue Ziegel.
Das wiederum führt dazu, dass die Ziegel mit dem Alter immer brüchiger werden, besonders wenn man das Dach betritt. Die Ziegel werden nur aufgelegt. Damit sie einem Sturm standhalten, werden sie mit Steinen beschwert. Trotzdem passiert es immer wieder, dass die Steine und die Ziegel durch Stürme verrutschen, besonders dann wenn das Dach so wie hier stark dem Wind ausgesetzt ist. Windstärke 12, also Orkan, ist auf Samothraki mindestens einmal im Jahr normal.
Wie sie auf der Seite von Sietskes Kirche nachlesen können, haben meine Frau und ich die Patenschaft für diese Kirche übernommen. Das bedeutete jetzt auch, dass das Dach der Kirche vor unserer Abfahrt nach Deutschland repariert werden musste.
Einen Fachmann zum Reparieren des Daches zu finden war ganz einfach. Unser Freund Dimitrios Matsas, der für uns und andere Freunde schon ganze Häuser gebaut hatte, sagte sofort zu. Gut, wir machten also eine Ortsbegehung, und danach war klar, wir müssten als erstes einen Traktor finden, der die Baumaterialien über den Weg zur Kirche transportierte. Der Weg ist zwar nur ungefähr 1 km lang, aber teilweise mit über 30% Steigung und in einem katastrophalen Zustand, so dass noch nicht einmal ein Pickup mit Allradantrieb dort hoch käme. So hörte ich von Dimitrios erst einmal gar nichts mehr, und es war mir klar, ich musste mich um einen Traktor kümmern.
An dieser Stelle kommt mein Nachbar Theodoros Sarafoudis ins Spiel, der einen kleinen alten Traktor hat. Wie durch einen Zufall ist gerade seine Satellitenantenne kaputt und ich kann ihm helfen, da ich von Berufs wegen schon viele Satellitenantennen installiert habe. Nach 2 Stunden Arbeit und ein wenig Kleinmaterial gab es wieder ein Bild. Mit einem kleinen Hintergedanken nahm ich nichts für meine Arbeit. Ich schilderte ihm was wir vorhatten und fragte ihn ob er mit seinem Traktor das Baumaterial zur Kirche transportieren würde. Er sagte zu, obwohl er noch nicht genau wusste worauf er sich da einließ.
Trecker Start Der Weg nach oben
Zwei Tage später trafen wir uns um mit den Arbeiten zu beginnen. Am Weg zu Sietskes Kirche angekommen beluden wir erst einmal den Traktor, und dann sollte es losgehen. Zuerst versuchte Theodoros es ganz normal vorwärts und Dimitrios stellte sich vor den Motor als Gegengewicht von ungefähr 200kg Baumaterial. Schnell wurde klar, dass es so nicht ging und Theodoros wendete den Traktor und versuchte es rückwärts hoch. An manchen Stellen des Weges drehten aufgrund der Steigung und der Löcher im Weg sogar die großen Räder durch und es bedurfte mehrerer Anläufe, aber nach 15 Minuten Spannung waren wir oben.
Trecker oben Dimitrios auf dem Dach
Nachdem alles abgeladen, und eine erste Karre Beton angerührt war, kletterte Dimitrios auf das Dach und machte sich an die Reparatur. Mit äußerster Vorsicht balancierte er auf den Ziegeln herum, setzte hier ein paar neue Ziegel ein, schob andere wieder zurück an den richtigen Platz und fixierte manche Ziegel mit Beton. Trotz äußerster Sorgfalt knackte es ab und zu unter seinen Schuhen und unser Ziegelvorrat, den wir mitgebracht hatten, schmolz wie Butter in der Sonne.
Theodoros Ralf
Zusätzlich stellten wir fest, das der Regen schon eine Rinne direkt vor der Kirche geschwemmt hatte, die bestimmt bei den nächsten Regenfällen mehr vom Weg wegspülen würde. Wir sammelten Steine und auch die kaputten Ziegel, die rings um die Kirche überall herumlagen um die Rinne zu füllen.
Defekter Weg Weg fertig
Dach fertig Nach 4 Stunden war es soweit, das Dach repariert, die Rinne auf dem Weg verfüllt, die Mauselöcher in der Mauer der Kirche gestopft und die ringsherum liegenden Ziegelteile entweder verarbeitet oder aufgesammelt.
Der Heimweg bergab ging völlig problemlos. Ich machte bei uns noch einen griechischen Kaffee für Theodoros und einen Tee für Dimitrios und fragte Dimitrios was er denn nun haben möchte für das Material und die Arbeit. Dimitrios sagte, er möchte nur 50,-€ für das Material. Theodoros nahm gar nichts außer mein Dankeschön.

Ich kann mich nur freuen, dass wir durch diese Aktion Sietskes Kirche winterfest gemacht haben. Durch die Aktion mit dem Samothrakikalender sind 70 Kalender bestellt worden. Dadurch stehen 140,-€ für die Reparatur zur Verfügung. Außerdem wurden 70,-€ gespendet, so dass wir ein Guthaben von 160,- € haben.

Damit können wir auch noch den Samtvorhang der Ikonostase ersetzen, der den Mäusen zum Opfer gefallen ist. Und damit im Innenraum nicht zuviel Feuchtigkeit herrscht, werden wir 2 Fliegengitter anfertigen, damit man die Fenster etwas öffnen kann ohne das Tiere in die Kirche eindringen können. Vielleicht können wir ja auch darüber nachdenken, dass Sietskes Kirche ein komplett neues Ziegeldach bekommt. Das allerdings kostet so um die 1600,- €.

Persönlich freue ich mich sehr darüber das wir es geschafft haben, mit ein paar griechischen Freunden zusammen unsere Arbeitszeit kostenlos für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Vielleicht hilft die Krise ja dazu, dass mehr Menschen selbst etwas bewegen, mehr Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe untereinander entsteht.

Vielleicht haben Sie ja auch Lust, Sietskes Kirche einmal kennenzulernen, wenn Sie auf Samothraki sind. Gerne können wir einen Termin für eine kleine Wanderung mit Ihnen ausmachen. Unsere Telefonnummer ist 2551042068, unsere Mail haben Sie, wenn Sie am Ende der Seite auf © IPS-Team klicken. Dabei kann Ihnen meine Frau Uta die Geschichte erzählen, wie diese Kirche überhaupt entstanden ist. Denn diese wirklich interessante Geschichte füllt mehrere Seiten.

Aktualisierung 31.07.2013: Reparatur der Kirche 2


Sie befinden sich hier: Sietskes Kirche / Reparatur Sietskes Kirche 1

Zurück zur deutschen Anfangsseite

Zurück zur Anfangsseite

© IPS-Team